Einweihung des Urnenfeldes

Am 20. November 2011 um 15:00 Uhr, dem Ewigkeitssonntag, wurde diese neue Urnenanlage mit einer Andacht, die vom Bläserchor begleitet wurde, eingeweiht.

Auf Anregung von Frau Sigrid Wucke, Gemeindeglied und ehemalige Kirchenälteste, wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekten Herrn Klaus Haager ein besonderes Urnenfeld geschaffen.

Den Mittelpunkt bilden in leichtem Bogen angeordnete und aneinandergestellte, in der Größe abgestufte, Granitstelen.

An den Stelen werden in dafür festgelegten Stellen einheitlich gestaltete kleine Messingschilder mit den jeweiligen Angaben der bzw. des Verstorbenen mit Namen, Geburts- und Sterbetag angebracht. Die Urnen werden somit "halb-anonym" in dem vorgelegenen Bodenbereich beigesetzt.

Diese Anlage kann je nach Bedarf in beide Richtungen erweitert werden.